Beglückende Augenblicke…

…erleben wir jeden Tag gemeinsam!


Gemeinsam statt einsam.

Leben ist Begegnung.


Iss gut!

Wir lieben leckeres Essen.


Corona-Update

1. Test- und Maskenpflicht für die Bewohner*innen und Mitarbeitenden

Die Pflicht, wöchentlich mindestens einen PoC-Schnelltest bei allen Bewohner*innen durchzuführen ist aufgehoben. Verpflichtend werden die PoC-Schnelltests mit dem Auftreten der infektionstypischen Symptome sowie nach dem Kontakt mit einer möglicherweise positiv getesteten Person durchgeführt. Für alle Bewohner*innen besteht jederzeit die Möglichkeit, sich symptomunabhängig testen zu lassen. Die Testpflicht für die Mitarbeitenden besteht weiter. In unserer Einrichtung sind die Bewohner*innen verpflichtet, in Besuchssituationen eine FFP2-Maske zu tragen. Geimpfte Bewohner*innen sind von der Maskenpflicht ab sofort befreit; für Nichtgeimpfte gilt diese weiterhin. Vor dem Empfang des Besuches führen wir weiterhin eine hygienische Händedesinfektion durch. 

Die Maskenpflicht besteht für die Mitarbeitenden weiter.

 

2. Besuche

Die Bewohner*innen dürfen ab sofort täglich fünf Besucher aus zwei Haushalten plus uneingeschränkt Kinder bis 14 Jahre empfangen. In der gesamten Einrichtung sowie in der Garten- und Parkanlage gelten die bestehenden Hygieneregeln (insbesondere die AHA+L-Regeln). Für Sie als Besucher*innen unserer Einrichtung besteht weiterhin die zweitägige Testpflicht bzw. der Nachweis eines durchgeführten PoC-Schnelltests, der nicht älter als 48 Stunden ist. Am Haupteingang führen die Mitarbeiterinnen des Empfangs das Kurzscreening durch und kündigen Sie in der Hausgemeinschaft an. Sie erhalten für den Aufenthalt in unserer Einrichtung bzw. in der Garten- und Parkanlage eine medizinische Maske und desinfizieren sich Ihre Hände.

Der Besuch ist nicht mehr nur auf das Bewohnerzimmer beschränkt. Sie dürfen sich frei in der Einrichtung und in der Garten- und Parkanlage bewegen. Bitte beachten Sie, dass Sie – während Sie unterwegs sind und sich nicht fest an einem Ort aufhalten – die ausgehändigte medizinische Maske tragen. Sie wissen nicht, ob der Bewohner, Mitarbeiter oder Besucher, der Ihnen begegnet, geimpft ist oder nicht. Und es ist auch nicht gewährleistet, dass immer der Mindestabstand von 1,50m eingehalten werden kann. Dies sind auch die Gründe dafür, dass wir Sie bitten, nicht in der Tischgemeinschaft einer Hausgemeinschaft Platz zu nehmen. 

Kurz: Befinden Sie sich in einer, mit einem Radius von 1,50m geschützten Besuchssituation (bspw. im Bewohnerzimmer oder auf der Parkbank), dürfen Sie die medizinische Maske abnehmen. Nach dem Besuch bitten wir Sie, die Einrichtung mit medizinischer Maske auf direktem Weg zu verlassen. 

 

3. Verlassen der Einrichtung

Es bestehen bewohnerseits für Geimpfte keine Einschränkungen mehr für das Verlassen der Einrichtung. Das heißt, dass die Bewohner*innen jederzeit das Haus für Sparziergänge, Arztbesuche, Stadtgänge, Besuche in der Familie ...  – unter Einhaltung der Bestimmungen der jeweils gültigen Corona-Schutz-Verordnung – verlassen können. Bei Rückkehr, sowie nach drei Tagen, führen wir lediglich einen PoC-Schnelltest durch; weitere Empfehlungen gelten nicht mehr.  Für Nichtgeimpfte, die die Einrichtung verlassen, gilt, dass sie sich bei Rückkehr und nach drei Tagen einem PoC-Schnelltest unterziehen müssen und zwischen beiden PoC-Schnelltests, bei Verlassen Ihres Zimmers, meine medizinische Maske tragen müssen. 

 

4. Soziale Angebote und Mahlzeiten in Gruppen

Die Corona-Schutz-Verordnung ermöglicht es wieder, dass sich die Bewohner*innen innerhalb der Einrichtung treffen, gemeinsam aktiv sind und die Mahlzeiten nicht mehr allein, sondern in ihren gewohnten Tischgemeinschaften einnehmen dürfen. Wir sind froh darüber, dass wir die Bestimmungen der Corona-Schutz-Verordnung in Bezug auf Treffen, Aktivitäten und das Einnehmen der Mahlzeiten immer möglichst weit gedacht und somit ermöglicht haben.  Wir sind dankbar dafür, dass die Bewohner*innen sich uns gegenüber nicht dahingehend geäußert haben, dass sie sich allein gelassen und/oder einsam fühlen. 

Wir werden in den nächsten Tagen damit beginnen, die Angebote, die ehrenamtlich Mitarbeitende ermöglichen, neu zu beleben. Mit dem Ihnen nahestehenden Menschen, dürfen Sie gern daran teilnehmen. So, wie Sie es aus der Zeit vor der Corona-Virus-Pandemie gewohnt sind. Bitte beachten Sie, dass für Sie – während dieser Angebote – Maskenpflicht besteht.

Haben Sie darüber hinaus bitte Verständnis, dass die Teilnahmemöglichkeit nicht für Angebote gilt, die mit Essen und Trinken verbunden sind. Während dieser Angebote treffen Geimpfte auf Nichtgeimpfte und werden – aufgrund räumlicher Vorgaben – Mindestabstände unterschritten. Bei Unterschreitung eines Mindestabstandes ist die Maske Pflicht, sodass eine Aufnahme von Mahlzeiten nicht möglich ist. 

 

5. Ostern

Am 3. und 4. April 2021 feiern wir Ostern. Die Lockerungen machen es möglich, dass Sie die Bewohner*innen wieder mehr in Ihre Ostertraditionen einbeziehen können, als zu Weihnachten. Das ist gut so! Wir möchten möglichst vielen Bewohner*innen die Begegnung mit ihren Familien und Freunden zu einer beliebten Besuchszeit am Vor- oder Nachmittag ermöglichen. Mit einem gewissen Unwohlsein denken wir an die zeitgleichen Begegnungen von 5+1 Personen bei 96 Bewohner*innen in unserem Haus. Daher möchten wir Sie freundlich bitten, zu überlegen, ob sich eine solch große Gruppe in zwei kleinere Gruppen am Vor- und Nachmittag aufteilen kann. Bei Abholung der Bewohner*innen gehen wir davon aus, dass die Zeit in Ihren Familien coronakonform geplant ist.

Unser Testzentrum ist aktuell von montags bis freitags von 12.30 Uhr bis 17.30 Uhr und samstags, sonntags und an Feiertagen von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr. 

Unabhängig von diesen Zeiten testen wir an den Ostertagen im Testzentrum die Bewohner*innen, die aus ihren Familien oder von Freunden zu uns zurück kommen. Nach Ostern wird diese Testung individuell stattfinden. 

Für Rückfragen stehen das Leitungsteam und ich Ihnen jederzeit zur Verfügung. Bleiben Sie zuversichtlich – wir bleiben es auch.


Sie möchten Ihren Liebsten einen Gruß senden?

Gerne leiten wir Ihre Nachrichten weiter. Die Kontakt-Daten für eMails, das Versenden von Videos oder die Vereinbarung von Skype-Konferenzen lauten:

 

sozialerdienst(at)st-katharina-werne.de

Fon: 02389/928860

 




Leben in St. Katharina

Fast wie zu Hause – nur mehr los!

Völlig egal, ob Sie in Werne wohnen, vielleicht einfach nur durch Zufall auf uns aufmerksam geworden sind oder gezielt nach unserer Einrichtung gesucht haben! Herzlich Willkommen im Haus St. Katharina.

96 Menschen leben hier als Bewohner oder Gast in der Kurzzeitpflege fast wie zu Hause. Es ist nur mehr los. Überzeugen Sie sich doch einfach selbst davon, indem Sie durch unsere Website stöbern. 

Auch in Zukunft lohnt sich ein Blick auf unsere Internetpräsenz: Hier veröffentlichen wir regelmäßig Neuigkeiten zu unserer Einrichtung.
 
Mit allen Bewohnern,  Mitarbeitern und Ehrenamtlichen grüße ich Sie.

Ihr Rudolf Voß
Einrichtungsleiter/Geschäftsführer





Neues aus St. Katharina Werne

 

Seit Februar hat unsere Website ein neues Gesicht: Auf www.st-katharina-werne.de finden Sie alle wichtige Infos rund um unser Haus – von der Rubik „Wohnen“ über „Pflege“ bis hin zu Job-Angeboten und...

Weiterlesen

Neuer Job gesucht?

In St. Katharina Werne lässt sich nicht nur gut wohnen, auch arbeiten.

Freie Stellen

 



Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns an!

Fon: 02389/928860

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abonnieren



Mitten in Werne

Mitten im Leben